Seiringer Group

Mathematische Physik

Die Seiringer Gruppe entwickelt neue mathematische Methoden für die rigorose Analyse von Vielteilchen-Systemen in der Quantenmechanik mit einem besonderen Fokus auf exotische Phänomene in Quantengasen, wie Bose-Einstein-Kondensation und Suprafluidität.

Ein grundlegendes Problem in der statistischen Mechanik besteht darin, zu verstehen, wie dieselben Gleichungen auf mikroskopischer Ebene zu sehr unterschiedlichen Manifestationen auf der makroskopischen Ebene führen. Aufgrund der intrinsischen mathematischen Komplexität dieses Problems muss man typischerweise auf die Störungstheorie oder andere unkontrollierte Annäherungen ausweichen, deren Berechtigung noch offen ist. Es bleibt daher eine Herausforderung, nicht-störende Ergebnisse abzuleiten und die genauen Umstände zu erhalten, unter denen die verschiedenen Annäherungen gerechtfertigt werden können oder nicht. Zu diesem Zweck ist es notwendig, neue mathematische Techniken und Methoden zu entwickeln. Diese neuen Methoden führen zu unterschiedlichen Sichtweisen und erhöhen daher das Verständnis für physikalische Systeme. Konkrete Probleme, die derzeit untersucht werden, umfassen die “spin-wave” Annäherung im Magnetismus, die Validität der Bogoliubov Annäherung für das Anregungsspektrum verdünnter Bose-Gase und die Musterbildung in Ising Modellen mit konkurrierenden Interaktionen.


On this site:


Team


Laufende Projekte

Stabilität von Vielkörpersystemen mit Punktinteraktionen | Der Heisenberg-Ferromagnet bei niedrigen Temperaturen und die Spin-Wellen-Approximation | Anregungsspektrum und Suprafluidität für schwach interagierende Bose-Gase


Publikationen

Mysliwy K. 2022. Polarons in Bose gases and polar crystals: Some rigorous energy estimates. Institute of Science and Technology Austria (ISTA). View

Roos B, Seiringer R. Two-particle bound states at interfaces and corners. Journal of Functional Analysis. 282(12), 109455. View

Feliciangeli D, Rademacher SAE, Seiringer R. 2022. The effective mass problem for the Landau-Pekar equations. Journal of Physics A: Mathematical and Theoretical. 55(1), 015201. View

Mysliwy K, Seiringer R. 2022. Polaron models with regular interactions at strong coupling. Journal of Statistical Physics. 186(1), 5. View

Brooks M, Lemeshko M, Lundholm D, Yakaboylu E. 2021. Emergence of anyons on the two-sphere in molecular impurities. Atoms. 9(4), 106. View

Zu Allen Publikationen

ReX-Link: Robert Seiringer


Karriere

seit 2013 Professor, Institute of Science and Technology Austria (ISTA)
2010 – 2013 Associate Professor, McGill University, Montreal, Canada
2003 – 2010 Assistant Professor, Princeton University, USA
2001 – 2003 Postdoc, Princeton University, USA
2000 – 2001 Assistant, University of Vienna, Austria
2000 PhD, University of Vienna, Austria


Ausgewählte Auszeichnungen

2017 Korrespondierendes Mitglied, Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
2016 ERC Advanced Grant
2012 – 2017 William Dawson Scholarship
2012 – 2014 NSERC E.W.R. Steacie Memorial Fellowship
2009 – 2010 U.S. National Science Foundation CAREER Grant
2009 Henri Poincaré Prize of the International Association of Mathematical Physics
2004 – 2006 Alfred P. Sloan Fellow
2001 – 2003 Erwin Schrödinger Fellow


Zusätzliche Informationen

Download CV
Seiringer Group Website
Go to Mathphys Analysis Seminar website



Nach Oben